Baunscheidttherapie

Der Lebenswecker des Carl Baunscheidt.

Baunscheidt erzählt, dass er jahrelang an rheumatischen Beschwerden litt. Eines Tages saß er in seinem Garten und seine heftig schmerzende rechte Hand lag auf dem Tisch. Unzählige Mücken umschwärmten ihn. Einige davon setzten sich auf seine Hand. Zunächst versuchte er sie abzuwehren, dann ließ er sie gewähren. Die Mücken stachen, und der rheumatische Schmerz war fast verflogen. Baunscheidt schrieb: „Die Mücke lehrte mich also das Geheimnis: wie auf eine ganz einfache und natürliche Weise die eingefangenen Krankheitsstoffe aus dem leidenden Teil des Körpers herausgezogen und abgeleitet werden könnten…“.

Der Energieschub lindert Schmerzen, die durch Minderdruchblutung und Muskelverhärtung hervorgerufen werden.